5° Simposio svizzero sul solare termico 2016

Presentazioni

Sessione di apertura

Energiestrategie 2050: Stand der Beratungen
Nationalrat Stefan Müller-Altermatt, Herbetswil

Umsetzung der MuKEn in den Kantonen
Regierungsrat Robert Küng, Bau, Umwelt- und Wirtschaftsdepartement des Kantons Luzern 

Swissolar im Dienst seiner Mitglieder: Eine Übersicht
Markus Portmann, Vizepräsident Swissolar, Geschäftsführer e4plus, Kriens 

 

Sessione 2: Ricerca

Blendung durch reflektiertes Sonnenlicht - ein Problem von Solaranlagen?
Stefan Brunold, Stv. Institutsleiter des SPF Institut für Solartechnik, Hochschule für Technik Rapperswil HSR

Thermohydraulische Dimensionierung - Der Schlüssel zur Kostensenkung bei Solaranlagen
Ralph Eismann Fry, ETH Zürich

Solare Wärmenetze in der Schweiz – Potenzialstudie anhand des Kantons St. Gallen
Michel Haller, SPF Institut für Solartechnik, Hochschule für Technik Rapperswil HSR 

Projekt Stadt Luzern: Monitoring von Solarwärmeanlagen
Sandra Stettler, Egon AG, Feldmeilen 

 

Sessione 3: Pratica

Messresultate Erdsondenregeneration Mettmenstetten
René Naef, naef energietechnik, Zürich 

Kontrollen von solarthermischen Anlagen
Wieland Hintz, Fachspezialist Erneuerbare Energien, Bundesamt für Energie, Bern 

Die Vertikale nutzen: Sonnenkollektoren in der Fassade
Maik Brünig, Verkaufsleiter Sonnenenergie-Systeme, Ernst Schweizer AG, Metallbau, Hedingen

Energiedach: Hinterlüftung, Schneefang, Nagerschutz
Ueli Frei, Geschäftsführer, SOLTOP Schuppisser AG, Elgg 

 

Sessione 4: Mercato

Marktperspektiven für die Solarwärme
David Stickelberger, Geschäftsleiter Swissolar, Zürich

Neue Vertriebs- und Finanzierungsmodelle für die Solarwärme
Sabine Perch-Nielsen, Ernst Basler & Partner, Zürich

Solarwärme und Photovoltaik sinnvoll kombiniert: Beispiele
Andreas Häberle, Leiter des SPF Institut für Solartechnik, Hochschule für Technik Rapperswil HSR

 

Comunicato stampa

#SWTagung16