Ästhetik

Dank vielfältiger technischer Lösungen und architektonischer Entwicklungen existieren zahlreiche Möglichkeiten, um solare Bauteile ebenso zweckmässig wie ästhetisch einzubinden.

Die ästhetische Einbindung verschiedener solarer Bauteile ist Herausforderung und Chance zugleich. Die Möglichkeiten sind zahlreich und es werden, dank neuer technischer Lösungen oder architektonischer Entwicklungen, laufend mehr. In den meisten Fällen empfiehlt es sich, eher ein ruhigeres Gesamtbild anzustreben. So können z.B. Solarstrom und Solarwärme in gleichen Rahmensystemen Platz finden, oder Fassadenkollektoren ähnlich eingebaut werden wie danebenliegende Fenster. Photovoltaik kann in Form von (grossformatigen) Schindeln in herkömmliche Dachdeckungen integriert werden und solare Komponenten können die Funktion weiterer Bauteile übernehmen, die ohnehin nötig wären, wie Sicht-, Schall-, Sturz-, Sonnen- oder Wetterschutz.

Zunehmend sind auch Komponenten erhältlich, die selber mehrere Funktionen übernehmen, etwa semitransparente Solarstromzellen, die auch Tageslicht spenden, Hybridkollektoren, die Strom und Wärme produzieren, solare Heizwände, die gleichzeitig Wärme speichern und Licht weiterleiten.