Programm

Donnerstag, 19. November 2020

Moderation: David Stickelberger, Geschäftsleiter Swissolar, Zürich

als PDF

Session 1: Gemeinsam die Wärmewende anstossen

8.30 Uhr Begrüssungskaffee 

9.15 Uhr Begrüssung 

Solarthermie und Holzenergie im internationalen Kontext
Werner Weiss, Leiter des Bereiches internationaler Transfer
AEE - Institut für Nachhaltige Technologien (AEE INTEC), Gleisdorf (A)

So gestalten wir den Umstiegauf eine erneuerbare Wärmeversorgung
Daniel Büchel, Vizedirektor, Leiter der Abteilung Energieeffizienz und Erneuerbare Energien &
Programmleiter EnergieSchweiz
Bundesamt für Energie BFE, Ittigen

Die Wärmewende ist machbar. Vorstellung der Studie der Wärmeinitiative Schweiz
Stefan Batzli, Geschäftsführer
AEE Suisse, Bern

Verfügbarkeit Holz
Andreas Keel, Geschäftsführer
Holzenergie Schweiz, Zürich  

10.45 Uhr Kaffeepause

Session 2: Etablierte Technik, innovative Forschung

11.15 Uhr Holz und Sonne in Kombination: Kleinanlagen bis 150 kW im Ein- und Mehrfamilienhaus
Lukas Bühler, Inhaber und Geschäftsführer
Tiba AG, Bubendorf BL

Holz und Sonne in Kombination: Grossanlagen über 150 kW
Eugen Koller, Inhaber und Geschäftsführer
GUNEP GmbH, Diegten BL / Jegenstorf BE

Neue Möglichkeiten der saisonalen Wärmespeicherung für Gebäude
Jörg Worlitschek, Leiter Kompetenzzentrum Thermische Energiespeicher
Hochschule Luzern, Technik & Architektur, Horw

Potenzial von IoT-Monitoring für die Betriebsoptimierung
Bernd Sitzmann, Projektleiter
Energie Zukunft Schweiz, Basel

Wärmenetze mit Holz und Solarthermie
Florian Ruesch, Sektorleiter Speicher & Energienetze
SPF Institut für Solartechnik, Rapperswil

13.00 Uhr Stehlunch gesponsert von Weishaupt AG 

Technische Touren | Besuch der Ausstellung

14.30 Uhr Energieplanung Gemeinde Hedingen
Rita Gnehm, Co-Leiterin Fachbereich Energie, Klima und Mobilität
PLANAR AG, Zürich

Einführung zu den Besichtigungen im Plenum

Besichtigung Holz-/Fernwärmenetz Hedingen
mit Andreas Stalder, CEO Renercon, Knonau
Erfahren Sie, wie im Holz gespeicherte Solarenergie ein ganzes Dorf
und seinen grössten Industriebetrieb beheizt. Drei Holzschnitzelfeuerungen
mit Abgaskondensation erzeugen die Wärme für über 130
Wohneinheiten, Schulhäuser und die Produktion der Ernst Schweizer AG.

Besichtigung Produktion der Sonnenkollektoren FK2-XS
von Ernst Schweizer AG, Hedingen

mit Sjef de Bruijn, Geschäftsbereichsleiter Solarsysteme
Erleben Sie, wie Roboter das aus alterungsbeständigem Aluminium
hergestellte Kollektorgehäuse dicht und solide verschweissen und die
Solarglasscheibe fest mit dem Gehäuse verkleben – dadurch erhält der
Kollektor seine hohe Steifigkeit.

Besuch der Ausstellung  

17.00 Uhr Apéro (prov.) / Ende der Veranstaltung

zur Anmeldung