Diskriminierende Tarifstrukturen –es droht ein Ausbaustopp der Photovoltaik

24. März 2016

Gutachten Dr. Rudolf Rechsteiner im Auftrag von Swissolar 

Eine zunehmende Zahl von Netzbetreibern beginnt, hohe Leistungsgebühren und unsinnige Leistungsmessungen in ihren Reglementen zu verankern. Dies kann die Wirtschaftlichkeit von Solarstromanlagen untergraben. Die als Begründung verwendete „Entsolidarisierung“ durch Eigenverbraucher hält jedoch einer näheren Betrachtung nicht stand.  

Präsentation an der 14. Nationalen Photovoltaik-Tagung 2016

Zum Bericht