Gesamtarbeitsvertrag

Der Gesamtarbeitsvertrag (GAV) in der Gebäudetechnikbranche gilt seit 1. Februar 2014 auch für alle Solarinstallateure. Er ist allgemein verbindlich (ausser Kantone GE, VD und VS).

Dem Sozial- und Lohndumping in der Solarbranche wird damit ein Riegel geschoben. 

Für Swissolar-Mitglieder und Solarprofis, die bereits dem GAV der Gebäudetechnikbranche oder einem anderen GAV (insbesondere Gebäudehülle oder Elektrotechnik) unterstellt sind, ändert sich durch diesen Beschluss im Normalfall nichts. Alle anderen Swissolar-Mitglieder und Solarprofis, die im Bereich Installation tätig sind, müssen sich dem GAV der Gebäudetechnik anschliessen. Als Vertragspartner dieses GAV kann Swissolar seinen Mitgliedern vorteilhafte Bedingungen anbieten. Unter anderem besteht eine Solidaritätsbürgschaft zur Abdeckung der Kautionspflicht. 

Nicht unter den GAV Gebäudetechnik fallen Angestellte eines angeschlossenen Betriebs, die selbst nicht in der Ausführung tätig sind, also beispielsweise Planer, Büroangestellte oder in der Produktion tätige Mitarbeiter.

In den Kantonen GE, VD und VS gelten jeweils separate GAV, die neben der Gebäudetechnik noch andere Branchen umfassen. Weitere Informationen: GAV Kanton GE, GAV Kanton VD, GAV Kanton VS


Vollzugkosten GAV

Für alle Firmen im Bereich Installation von Solaranlagen besteht die Pflicht, die Vollzugs- und Weiterbildungsbeiträge der Arbeitnehmer an die Paritätische Landeskommission (PLK) oder die Paritätischen Kommissionen (PK) zu deklarieren und dort einzuzahlen.

Die Kosten betragen 25 CHF pro Arbeitnehmer und Monat und müssen vom Lohn abgezogen werden. Das Deklarationsformular zur Angabe der Vollzugskosten wird Ende jeden Jahres von der PLK oder den PKs an die unterstellten Firmen versandt.

Bei Fragen zur Abrechnung können Sie sich bei Firmensitz in den Kantonen LU, SZ, OW, NW, UR, ZG und GL an die PLK wenden. Ansprechpartner ist Herr Ramo Hasanbasic, Telefon 031 350 23 59, Fax 0 31 350 23 77. Bei Firmensitz in den übrigen Kantonen finden Sie hier die jeweiligen Ansprechpartner der kantonalen oder regionalen PKs.