Eidgenössisches Starkstrominspektorat

Das ESTI setzt sich für die sichere Anwendung der Elektrizität ein – auch bei PV-Anlagen. Einige Vorschriften sind zu beachten. 

Seit Inkrafttreten der revidierten Verordnung über das Plangenehmigungsverfahren ist eine Plangenehmigungspflicht beim ESTI nur noch für Anlagen mit einer Leistung über 30 kVA erforderlich.

Elektroinstallationen, und damit auch sämtliche PV-Anlagen müssen nach der Erstellung mittels einer Kontrolle einen Sicherheitsnachweis erbringen.

Zudem muss nach einer in der NIV festgelegten Zeit die periodische Kontrolle durchgeführt werden. Dabei unterliegen Eigenversorgungsanlagen, z.B. PV-Anlagen mit oder ohne Verbindung zu einem Niederspannungsverteilnetz, der gleichen Kontrollperiode wie die elektrischen Installationen des Objekts, an denen die Anlage angeschlossen ist (Auszug aus der Niederspannungs-Installationsverordnung, NIV).

  • Grundkurs Installationsbewilligung PV (ESTI-Prüfung)

    Weitere Informationen zu diesem Kursangebot finden Sie hier

    Nicht unter die Bewilligungspflicht fallen bei PV-Anlagen die Montage der Module und das Stecken von Modulverbindungen mit vorkonfektionierten Kabeln im Dachbereich. Weitere Informationen zur Installationsbewilligung sowie zum Verlegen und Zusammenstecken von Modulen finden Sie im

    ESTI-Bulletin 1/2014